AGB

 

1. Allgemeines
Allen Angeboten und Verkäufen liegen die nachfolgenden Bedingungen zugrunde. Mit der Bestellung erkennen Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) an. Abweichende Bedingungen des Käufers, die wir nicht ausdrücklich schriftlich anerkennen, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprochen haben. Irrtümer, Druckfehler und Modelländerung vorbehalten! Wir nehmen keine unfreien Sendungen entgegen.

2. Lieferung, Versandkostengefahrübergang
Die Lieferung erfolgt zu den jeweils im Angebot ausgewiesenen Versandkosten.

Ist der Käufer Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Sache an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Personen oder Anstalt auf den Käufer über.

Ist der Käufer Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den Käufer über.
Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist.

Preise
Die Preise und beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer.

3. Rückgaberecht, Wandlung des Kaufvertrages
Als Endverbraucher haben Sie ein 14-tägiges Rückgaberecht; wenn Sie aus dem Internet bestellt haben, d.h. falls ein Artikel nicht Ihren Anforderungen entspricht, weisen Sie uns kurz auf die Rücknahme hin. Dieses kann per e-Mail information@pcshop-etteln.de erfolgen und erfordert die Angabe von Gründen. Wir stimmen umgehend mit Ihnen die Rücksendung ab. Diese wird entweder von uns veranlasst, oder Sie schicken uns die Ware zurück. Sämtliche geleistete Zahlungen werden Ihnen erstattet (ausgenommen sind die Kosten für die Rücksendung).

Wir behalten uns vor, bei Gebrauch bzw. Beschädigung der Ware oder fehlender Originalverpackung den gesetzlich zulässigen Betrag in Abzug zu bringen.
Dieser Absatz hat keine Gültigkeit, sofern sie Ware Vor-Ort in unserem Geschäftslokal gekauft haben.

Individuell gefertigte Waren sind von der Rückgabe ausgeschlossen.

4. Lieferung
Der Versand erfolgt stets nach unserer Wahl per Post oder Paketdienst.
Fracht- , Verpackungs- , und sonstige Lieferkosten werden in der Vertragsbestätigung geregelt und mitgeteilt. Die Lieferung erfolgt ab Lager oder Lieferwerk. Teillieferungen sind zulässig. Soweit von uns nicht zu vertretende Umstände die Lieferung verzögern, verlängert sich die Lieferfrist in angemessenem Umfang. Nicht zu vertreten haben wir insbesondere Mangel an notwendigen Roh- und Betriebsstoffen, Streik, Aussperrung, nicht rechtzeitige Belieferung durch unsere Lieferanten, sowie unabwendbare Ereignisse. Bei Lieferunfähigkeit unserer Lieferanten werden wir von unserer Lieferverpflichtung frei.

5.Eigentumsvorbehalt
1. Bei Verträgen mit Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum der Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Bei Verträgen mit Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus  einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

2. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware pfleglich zu behandeln. Sofern Wartungs- und Inspektionsarbeiten erforderlich sind, hat der Kunde diese auf eigene Kosten regelmäßig durchzuführen.

3. Der Kunde ist verpflichtet, uns einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Fall einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mittzuteilen. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohnsitzwechsel hat uns der Kunde unverzüglich anzuzeigen.

4. Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer Pflicht nach Ziffer 3 und 4 dieser Bestimmung vom Vertrag zurück zu treten und die Ware heraus zu verlangen.

5. Der Unternehmer ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir behalten uns vor, die Forderungen selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät.

6. Die Be- und Verarbeitung der Ware durch den Unternehmer erfolgt stets im Namen und im Auftrag für uns. Erfolgt eine Verarbeitung mit uns nicht gehörenden Gegenständen, so erwerben wir an der neuen Sache das Miteigentum im Verhältnis zum Wert der von uns gelieferten Ware zu den sonstigen verarbeiteten Gegenständen. Dasselbe gilt, wenn die Ware mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen vermischt ist. „

6. Gewährleistung
1. Ist der Käufer Unternehmer, leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung, diese muss immer bei uns im Haus erfüllt werden, oder Ersatzlieferung, nachdem die Rücklieferung bei uns eingetroffen ist.

2. Ist der Käufer Verbraucher, so hat er zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung bei uns im Haus vornehmen lässt oder Ersatzlieferung erfolgen soll, nachdem die Rücklieferung erfolgt ist. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.

3. Ist der Käufer Verbraucher oder Unternehmer und hat folgende Software (Office2007 Professional Plus VL, Office2013 Professional Plus VL oder Office2016 Professional Plus VL) einzeln oder zusammen mit einem Computer  erworben, so hat er zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung bei uns im Haus erfolgen soll, oder Ersatzlieferung erfolgen soll, nachdem die Rücklieferung erfolgt ist. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Wir verpflichten uns, dem Käufer innerhalb der 2 Jahres-Garantie eine Rücknahme zum vollen Kaufpreis abzüglich 20% Wertverlust pro angefangenes Jahr zu erstatten.

4. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.

5. Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.Verbraucher müssen uns innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel schriftlich unterrichten. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns. Unterlässt der Verbraucher diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach seiner Feststellung des Mangels. Dies gilt nicht bei Arglist des Verkäufers. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft der Verbraucher. Wurde der Verbraucher durch unzutreffende Herstelleraussagen zum Kauf der Sache bewogen, trifft ihn für seine Kaufentscheidung die Beweislast. Bei gebrauchten Gütern trifft den Verbraucher die Beweislast für die Mangelhaftigkeit der Sache.

6. Wählt der Kunde wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfüllung, den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu. Wählt der Kunde nach gescheiterter Nacherfüllung Schadensersatz, verbleibt die Ware beim Kunden, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadensersatz beschränkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt nicht, wenn wir die Vertragsverletzung arglistig verursacht haben.

7. Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Für Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Kunde uns den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat (Ziffer 4 dieser Bestimmung).

8. Ist der Käufer Unternehmer, gilt als Beschaffenheit der Ware grundsätzlich nur die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsgemäße Beschaffenheitsangabe der Ware dar.

9. Erhält der Kunde eine mangelhafte Montageeinleitung, sind wir lediglich zur Lieferung einer mangelfreien Montageeinleitung verpflichtet und dies auch nur dann, wenn der Mangel der Montageeinleitung der ordnungsgemäßem Montage entgegensteht.

10. Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.“

7. Mängel
Offensichtliche Mängel, gleich welcher Art, und die Lieferung einer offensichtlich anderen als der bestellten Ware sind innerhalb von zwei Tagen nach Ablieferung schriftlich (per e-Mail) zu rügen. Für versteckte Mängel gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Bei berechtigter und rechtzeitiger Mängelrüge haben wir nach unserer Wahl entweder für die zurückgesandte Ware kostenlos Ersatz zu leisten, die Ware nachzubessern oder die Ware zu dem berechneten Preis gutzuschreiben. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Auch dürfen Ausbesserungen oder Instandsetzungen ohne Genehmigung nicht erfolgen.

8. Zahlung
Wir liefern per Vorkasse oder auf Rechnung (nicht bei privaten Neukunden) in Absprache.

9. Datenschutz
Wir setzen Sie davon in Kenntnis, dass wir Ihre Daten, soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes
(§26 BDSG) zulässig – speichern und verarbeiten.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, unentgeltlich Auskünfte über die zu Ihrer eigenen Person gespeicherten Daten anzufragen. Weiterhin können Sie Ihre Daten auf Verlangen löschen, berichtigen und für Zwecke der Werbung, Markt-, oder Meinungsforschung sperren lassen.

10. Internetbestellungen
Bestellungen, welche schriftlich über Internet rechtsverbindlich abgegeben werden, sind ohne schriftliche Bestätigung rechtswirksam. Änderungen und Ergänzungen sind nur mit unserer schriftlichen Bestätigung wirksam. Der Kaufvertrag kommt erst mit Lieferung der Waren zustande.
Der Vertragspartner erhält über den Vertrag eine Bestätigung(Rechnung). Durch eine automatisch versendete Auftragsbestätigung kommt der Kaufvertrag ausdrücklich noch nicht zustande.
Eine Abänderung der Bestätigung hat nur Gültigkeit, wenn sie innerhalb von 2 Werktagen bei dem Vertragspartner vorliegt. Mit Ablauf dieser Änderungsfrist ist der Vertrag für beide Vertragspartner rechtskräftig und bindend.

Rechtlich zustehendes Porto für die Rücksendung erstatten wir nach Erhalt der Sendung.

 

11. Anbieterkennzeichnung
PCShop-Etteln (Inhaber Johannes Voß)
Talweg 1b
33178 Borchen-Etteln